Grenzflächenfunktionalisierung

Interaktionen an der Grenzfläche zwischen biologischem System und technischer Oberfläche können gezielt beeinflusst werden. Verschiedene Techniken ermöglichen maßgeschneiderte Lösungen für Gesundheitstechnologien, Sicherheitstechnik und Umweltsensorik:

  • TEL-Lipidlayer als Spacer- und Bindungsmolekül für bioaktive Grenzflächenmodifizierungen und antiadhäsive Funktionen
  • Polyelektrolyt-Multilayer (PEM) als biomimetische Gewebegrenzflächen und Wirkstoffdepots für Wachstumsfaktoren (BMP)
  • Kollagenmodifizierung auf Biomaterialoberflächen zur Optimierung der Zellresponse
  • Aptamerbindung als biologische Sensoren für den Nachweis von Immunglobulin G, Cytochrom c, Hämoglobin, C-reaktives Protein und PSA
  • molekulare Imprints als spezifische Rezeptoren mit hoher (bio)chemischer Selektivität
  • Plasmabeschichtungen für die Steuerung der Zellresponse auf Oberflächen
  • Einstellung der Topografie von Oberflächen als Parameter für die Zelletablierung