Elektrische Analyse

Oberflächen, speziell funktionalisierte Oberflächen für die Bindung biologisch relevanter Moleküle und Strukturen, werden elektrisch charakterisiert, um den mit Bindungsereignissen assoziierten Elektronentransfer, Konzentrationen oder Diffusionskonstanten ionischer Spezies zu erfassen. Bei Verwendung von Elektrodenfeldern unterschiedlicher elektrochemischer Eigenschaften kann durch mehrkanalige Impedanzmessung ein für viele Moleküle spezifisches Signal generiert werden (elektronische Zunge), wodurch neben dem Vorhandensein dieser Moleküle auch deren Konzentration bestimmt werden kann.

  • Elektronische Zunge
  • Dynamische Impedanzspektroskopie
  • Antennenbasierte Mikrowellenanalytik
  • Kelvin-Probe