• Ihre Sprache:
  • Deutsch
  • English

Bioprozesscharakterisierung

Den Vorteilen der Miniaturisierung und Parallelisierung von Kultivierungs- systemen für neue Applikationen stehen ständig steigende Anforderungen an die Charakterisierungsmethoden für diese Kultivierungssysteme und die darin ablaufenden Prozesse gegenüber. Aus diesem Grund liegt neben der Prozessadaptierung von Routineuntersuchungsmethoden (z.B. Lichtmikrosko- pie) und von Sensortechnik für prozessrelevante Messgrößen (z.B. Glucose, Lactat) ein Schwerpunkt der Forschungsarbeiten auf der Adaptierung hoch komplexer Analysensysteme (z.B. AFM, siehe Abbildung).

Aktuelle Arbeitsinhalte:

  • Charakterisierung paralleler Kulturansätze in Mikrotiterplatten
  • Entwicklung miniaturisierter Analysensysteme für Messaufgaben in biologischen Medien
  • Untersuchungen zum Einfluss der Proteinadhäsion in Fluidkanälen von Mikrosystemen auf die Funktion von Mikrosystemen
  • Methodenentwicklung auf der Basis fluoreszierender Substanzen mittels Fluoreszenzmikroskopie, der konfokalen Laserscanningmikroskopie und der Fluoreszenzspektroskopie
  • Messung von intermolekularen Kräften zwischen Proteinen und Protein-Liganden mit der Rasterkraft-Mikroskopie
Beispiel für das Potenzial der Rasterkraftmikroskopie: DNA-Strang
AFM-Bild von einem DNA-Strang
iba e.V. | Rosenhof | 37308 Heilbad Heiligenstadt | +49 (0) 3606 / 671 - 0 | iba(at)iba-heiligenstadt.de | typo3 hannover  microsoft crm add on